Unser neues CIO Special befasst sich mit dem wichtigen Thema Inflation, das durch die wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie erneut in den Mittelpunkt gerückt wird.

 

Wir argumentieren, dass die Pandemie die bestehenden Herausforderungen für politische Entscheidungsträger, die versuchen, die Inflation auf dem gewünschten Niveau zu halten, erhöht, da viele geldpolitische Transmissionskanäle nicht ordnungsgemäß funktionieren.

 

Kurz- und mittelfristig erwarten wir, dass die Inflation aufgrund der eingebrochenen Nachfrage weiterhin unter Abwärtsdruck steht, wobei allerdings mit einer anhaltenden vollständigen Deflation nicht zu rechnen ist.

 

Längerfristig sollte kein drastischer Anstieg der Gesamtinflation zu befürchten sein. Allerdings könnten die Preise in einigen Wirtschaftssektoren auf Grund geldpolitischer Unterstützungsmaßnahmen, einer Erholung der Nachfrage, Steuererhöhungen und der Folgen der Deglobalisierung steigen.

 

Hier können Sie eine PDF des vollständigen Reports laden.

 

In Europa, dem Nahen Osten und Afrika sowie im asiatisch-pazifischen Raum wird dieses Material als Marketingmaterial betrachtet. In den USA ist dies jedoch nicht der Fall. Es kann keine Zusicherung gegeben werden, dass Prognosen oder Ziele erreicht werden können. Prognosen basieren auf Annahmen, Schätzungen, Meinungen und hypothetischen Modellen, die sich als falsch erweisen können. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein Hinweis auf zukünftige Renditen. Investitionen sind mit Risiken verbunden. Der Wert einer Investition kann ebenso sinken wie steigen, und Sie erhalten möglicherweise zu keinem Zeitpunkt den ursprünglich investierten Betrag zurück. Ihr Kapital ist möglicherweise gefährdet. 

Der Inhalt und die Materialien auf dieser Website können als Marketingmaterial betrachtet werden.Der Marktpreis einer Investition kann sowohl fallen als auch steigen, und Sie erhalten möglicherweise nicht den ursprünglich investierten Betrag zurück. Die auf diesen Webseiten enthaltenen Produkte, Dienstleistungen, Informationen und / oder Materialien sind möglicherweise nicht für Einwohner bestimmter Gerichtsbarkeiten verfügbar. Bitte beachten Sie die Verkaufsbeschränkungen für die betreffenden Produkte oder Dienstleistungen, um weitere Informationen zu erhalten. Die Deutsche Bank gibt keine Steuer- oder Rechtsberatung. Potenzielle Anleger sollten sich vor Abschluss einer Anlage von ihren eigenen Steuerberatern und / oder Anwälten beraten lassen.