Unsere Überlegung

 

Das aktuelle Umfeld mit einer niedrigen oder negativen (realen) Verzinsung von Anleihen dürfte auch 2020 in den Bereichen Unternehmensanleihen und bei Staatsanleihen von Industrieländern weitergehen. Anleger müssen möglicherweise anderswo nach Erträgen suchen, und Risiken in Kauf zu nehmen wird zu einer Voraussetzung für eine positive absolute Performance.

 

Anleihen aus Schwellenmärkten sind bereits seit einigen Jahren einer unserer Anlageschwerpunkte, und da sich die Inflation auf einem historischen Tiefstand einpendelt, sind die Realrenditen von Schwellenländern deutlich höher als aus Industrieländern (wie Deutschland oder USA).

 

Innerhalb der Schwellenländer lag der natürliche Schwerpunkt auf Staatsanleihen in Hartwährung, aber Unternehmensanleihen aus Schwellenländern könnten ebenso interessant sein. Gleichzeitig lag der Schwerpunkt bisher meist auf Unternehmensanleihen aus Schwellenländern in USD, aber auch andere Hartwährungen (z.B. EUR) könnten  interessante Chancen bieten.

 

In den Industrieländern sehen wir Möglichkeiten bei USD-Investment-Grade- und im Crossover-Segment in der Eurozone. Staatsanleihen aus der Eurozone sind nicht attraktiv, werden dieses Jahr aber taktische Chancen bieten. 

 

 

Unsere Empfehlung

Auch Unternehmensanleihen in Schwellenländern berücksichtigen

  • Unternehmensanleihen aus Schwellenländern halten gut mit Unternehmensanleihen aus Industrieländern mit.


In Europa nur selektiv handeln

  • Da die EZB 2020 wieder ein großer Käufer ist, geht die Jagd nach Rendite weiter und selbst europäische Anleihen mit niedrigeren Ratings dürften mit negativen Renditen gehandelt werden. Im Crossover-Segment, (d.h. Anleihen im Grenzbereich zwischen Investment-Grade High-Yield), sehen wir in der Eurozone hingegen Möglichkeiten.


US-Staatsanleihen behalten ihren Reiz

  • US-Staatsanleihen sind als Quelle für positive Norminalrenditen nach wie vor interessant.

Das könnte Sie auch interessieren

Hinweis: Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Wertentwicklungen. Die hier dargelegten zukunftsgerichteten Erklärungen stellen die Beurteilung des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Materials dar. Zukunftsgerichtete Erklärungen beinhalten wesentliche Elemente subjektiver Beurteilungen und Analysen sowie deren Veränderungen und/oder die Berücksichtigung verschiedener, zusätzlicher Faktoren, die eine materielle Auswirkung auf die genannten Ergebnisse haben könnten. Prognosen basieren auf Annahmen, Schätzungen, Ansichten und hypothetischen Modellen oder Analysen, welche sich als falsch heraus stellen können.